Deutsch-Französisches Institut
Frankreich-Bibliothek Frankreich-Bibliothek
Deutsch-Französisches InstitutFrankreich-Bibliothek

Das Wahljahr 2017 in Frankreich

dfi-Kurzanalysen, Kommentare und Interviews

 



 

Reformvorhaben der neuen französischen Regierung
Juli bis September 2017

  • Dominik Grillmayer auf ntv.de zu den Arbeitsmarktreformen (23. September 2017)
  • Maßnahmen zur Belebung des Immobilienmarkts und weitere Kürzungen des Wohngelds (22. September)
  • Neue Regelungen im Schulbereich zur Rentrée 2017 (18. September 2017 )
  • Henrik Uterwedde zum Protesttag gegen Macron im Schweizerischen Rundfunk SRF (13. September)
  • Dominik Grillmayer zu den Arbeitsmarktreformen im arte journal (12. September 2017)
  • In seinem Blog www.frankreich.budrich.de stellt Henrik Uterwedde die Grundzüge der Reform des Arbeitsrechts vor und gibt eine erste Einschätzung (4. September 2017)Deutsch-Französisches Institut
  • Kürzung des Wohngelds um 5 Euro zum 1. Oktober 2017 (2. August 2017)
  • Von der Regierung Philippe vorgesehene Änderungen im Bereich der Besteuerung (26. Juli 2017)
  • Ergebnisse des Deutsch-Französischen Ministerrats
    am 13. Juli 2017 (14. Juli 2017)
  • Erklärung des Premierministers Édouard Philippe zu den Vorhaben und Maßnahmen der neuen Regierung (5. Juli 2017)

 

Parlamentswahlen am 11. und 18. Juni 2017

  • Die neu gewählten Abgeordneten der La République en marche ! – drei Kurzporträts (30. Juni 2017)
  • Motive und Profile der Wähler, die sich bei den Parlamentswahlen enthalten
    haben (27. Juni 2017)
  • „Sehr viel Zeit hat Macron nicht". Henrik Uterwedde im Interview mit SRF, Echo der Zeit (19. Juni 2017)
  • Zusammensetzung der neu gewählten Assemblée Nationale (19. Juni 2017)
  • Macron steht vor einem triumphalen Sieg bei den Parlamentswahlen. Was bedeutet diese Wahl und das erwartete Ergebnis für Frankreich? Darüber sprach tagesschau.de mit dem Frankreich-Experten Baasner (17. Juni 2017)
  • Für die zweite Runde der Parlamentswahlen erwarten Wahlforscher ein Rekordergebnis für Emmanuel Macron. Frank Baasner im Interview mit Freie Presse (16. Juni 2017)
  • Erdrutsch-Sieg für die neue Bewegung und für den Präsidenten Macron. Stefan Seidendorf im Interview mit detektor.fm (13. Juni 2017)
  • Absolute Macht für Macron? Der erste Durchgang der französischen Parlamentswahlen ging für Emanuel Macron vielversprechend aus. Interview von srf mit Eileen Keller (13. Juni 2017)
  • Ergebnisse der Parlamentswahlen – Parteien im Umbruch: zu den verschiedenen Triangulaires und der Einhaltung des Front Républicain (12. Juni 2017)
  • Warum ist Macron so erfolgreich? Eileen Keller im Interview mit NTV zur Wahl in Frankreich (12. Juni 2017)
  • Aufteilung der politischen Rechten bei den Wahlen zur Assemblée Nationale
    (2. Juni 2017)
  • Aufteilung der politischen Linken bei den Wahlen zur Assemblée Nationale
    (30. Mai 2017)
  • Das System zur Wahl der 577 Abgeordneten der Assemblée Nationale
    (22. Mai 2017)
  • Kurzportraits der Minister und Berater, die ab Mai 2017 für außenpolitische Fragen zuständig sein werden (17. Mai 2017)
  • Kandidaten der Bewegung „La République en Marche !“
    (12. Mai 2017)
  • Frank Baasner im Interview mit tagesschau.de: „Auch der französische Präsident braucht sein Parlament" (8. Mai 2017)

 

Ergebnisse des ersten und zweiten Wahlgangs der Präsidentschaftswahlen am 23. April und am 6. Mai 2017

  • In einem Leitartikel für den Wirtschaftsdienst. Zeitschrift für Wirtschaftspolitik beleuchtet Henrik Uterwedde die schwierigen Herausforderungen, die den neuen Präsidenten erwarten (11. Mai 2017)
  • Stefan Seidendorf über die große Anzahl ungültiger Stimmen und den „vote blanc“ im Interview mit der Süddeutschen Zeitung (9. Mai 2017)
  • Frank Baasner im Interview mit tagesschau.de: „Auch der französische Präsident braucht sein Parlament" (8. Mai 2017)
  • Eileen Keller erklärt bei detektor.fm die Folgen von Macrons Wahlsieg
    (8. Mai 2017)
  • Dominik Grillmayer im Interview mit Focus Online: „In einem Monat entscheidet sich, ob das Experiment Macron gelingen kann" (8. Mai 2017)
  • Dominik Grillmayer im Interview mit 20min: „Endet Macrons Höhenflug schon im Juni?" (8. Mai 2017)
  • Stefan Seidendorf im Interview mit der Tagesschau: „Ein Sieg über die Angstmacher" (7. Mai 2017)
  • Ergebnisse des ersten Wahlgangs (2. Mai 2017)
  • Vergleich der Programme von Marine Le Pen und Emmanuel Macron
    (24. April 2017)
  • „Dieses Wahlergebnis ist eine Ohrfeige für die etablierten Parteien" - Interview mit Henrik Uterwedde auf arte.tv (24.4.2017)
  • „Le Pen wird Macron beim Thema Sicherheit angreifen" - Interview mit Dominik Grillmayer auf FOCUS-Online (24.4.2017)
  • Erster Urnengang in Frankreich: Gespräch mit Frank Baaser auf 3sat (24.4.2017)
  • Bei einem Gespräch auf Tagesschau24 beantwortet Dominik Grillmayer Fragen zum Ausgang des ersten Wahlgangs (23.04.2017)
  • Interview mit Henrik Uterwedde zum Ausgang des ersten Wahlgangs (24.4.2017)

 

Präsidentschaftswahlkampf von Januar bis April 2017

  • An Stelle einer dritten TV-Debatte wurden am Donnerstagabend alle elf Kandidaten für die Präsidentschaft 15 Minuten lang von zwei Journalisten befragt. Während der Sendung wurde ein Terroranschlag auf den Champs-Élysées verübt (21. April)
    Über die Interviewrunde berichten auf ihren Websites die Tageszeitungen
    Le Monde Deutsch-Französisches Institut  und Libération Deutsch-Französisches Institut
  • Frankreichs Wirtschaftspotenziale: In einem Interview auf 3SAT.de geht Henrik Uterwedde auf Probleme und notwendige Reformen ein, verrweist aber auch auf die wirtschaftlichen Stärken Frankreichs ein.Deutsch-Französisches Institut
  • Dominik Grillmayer im Interview mit Focus online: „Stichwahl zwischen Le Pen und Mélenchon könnte EU-Aus bedeuten" (20. April 2017) Deutsch-Französisches Institut
  • Neuordnung der politischen Gruppierungen: Frank Baasner beteiligte sich bei Tagesspiegel Causa mit einem Beitrag an der Debatte „Frankreich vor der Schicksalswahl: wohin steuert die République?“ (19. April 2017) Deutsch-Französisches Institut
  • In einem Interview für die Rhein-Neckar-Zeitung geht Henrik Uterwedde auf die politische Lage vor den Wahlen ein und beleuchtet die Chancen der einzelnen Kandidaten (12. April)
  • Jean-Luc Mélenchon und seine Bewegung „La France Insoumise" (11. April)
  • „Mélenchon, der Mann der Stunde?" Stefan Seidendorf im Gespräch mit
    Detektor FM (11. April)
  • „Die Franzosen wollen die EU nicht verlassen". Interview im Deutschlandradio Kultur mit Frank Baasner über den Wahlkampf in Frankreich (10. April)
  • Aus der zweiten TV-Debatte, an der alle elf Kandidaten für die Präsidentschaft teilgenommen haben, ist kein klarer Sieger hervorgegangen (5. April)
    Auf deutscher Seite berichten die Süddeutsche
    und die FAZ
    eine ausführliche Zusammenfassung  bietet die französische Tageszeitung Libération auf ihrer Website   
    benotet wurden die Kandidaten von der Zeitschrift L'Obs .
  • Kurzportraits und Forderungen der kleineren Kandidaten Nathalie Arthaud, François Asselineau, Jacques Cheminade, Nicolas Dupont-Aignan, Jean Lassalle, Philippe Pouto (5. April 2017)
  • „Le Pens Potenzial scheint erschöpft“, Interview in der Frankfurter Rundschau mit Frank Baasner (4. April 2017)

  • Zusammenfassung der Vermögensverhältnisse der Kandidaten,
    die die Hohe Behörde für Transparenz im öffentlichen Leben am 22. März veröffentlicht hat (30. März 2017)
  • Macron en marche - Das Prinzip Hoffnungsträger: Stefan Seidendorf im Interview mit „HR2 Der Tag“ vom 21. März (ab 6'15'') über Emanuel Macron (27. März 2017)
  • In einem Interview mit Sputniknews beschreibt Frank Baasner eine Schnittstelle zwischen Emmanuel Macron und Marine Le Pen (23. März 2017)
  • Interview von Frank Baasner mit der Bietigheimter Zeitung (23. März 2017)
  • Europapolitische Absichten von von Benoît Hamon und Jean-Luc Mélenchon (22. März 2017)
  • Interview bei srf.ch mit Frank Baasner über das TV Duell „Wahlkampf in Frankreich" (22. März)
  • Aus der ersten TV-Debatte zwischen den fünf aussichtsreichsten Kandidaten ist der unabhängige Kandidat Emmanuel Macron als Sieger hervorgegangen (21. März)
    Eine ausführliche Zusammenfassung  bietet die französische Tageszeitung Le Monde auf ihrer Website
    auf deutscher Seite berichtet u.a. Spiegel Online
  • Maßnahmen zur Konsolidierung der Staatsfinanzen und zur Belebung der Wirtschaft im Programm von François Fillon (14. März 2017)
  • Vergleich der Programme der fünf aussichtsreichsten Kandidaten (8. März 2017)
  • Stefan Seidendorf im Gespräch mit der Deutschen Welle: „Frankreichs Wunderkind will an die Macht" (3. März 2017)
  • Schwerpunkte des Programms von Emmanuel Macron (3. März 2017)
  • Ansichten und Positionen zu Deutschland der Kandidaten François Fillon, Benoît Hamon, Marine Le Pen, Emmanuel Macron und Jean-Luc Mélenchon
    (27. Februar 2017)
  • Stefan Seidendorf im Interview mit der Süddeutschen Zeitung zu den französischen Wahlen: „Le Pen und die russischen Millionen". (23. Februar 2017)
  • Marine Le Pen und der Front National (20. Februar 2017)Deutsch-Französisches Institut
  • Emmanuel Macron und seine Bewegung „En Marche" (14. Februar 2017)  Deutsch-Französisches Institut
  • Die Grande Nation steht vor einer sehr grundsätzlichen Entscheidung. Frank Baasner im Gespräch mit dem Münchner Merkur (8.Februar 2017)Deutsch-Französisches Institut
  • Kurzportraits der Kandidaten François Fillon, Benoît Hamon, Marine Le Pen, Emmanuel Macron und Jean-Luc Mélenchon (6. Februar 2017) Deutsch-Französisches Institut
  • Benoît Hamon ist Kandidat der Sozialisten, Interview Dominik Grillmayer mit detektor.fm (30. Januar 2017) Deutsch-Französisches Institut
  • Positionen der fünf aussichtsreichsten Kandidaten (30. Januar 2017) Deutsch-Französisches Institut
  • Vergleich der Positionen der Kandidaten Benoît Hamon und Manuel Valls (23. Januar 2017) Deutsch-Französisches Institut
  • Dominik Grillmayer: Vorwahlkampf in Frankreich, Hrsg.: Deutsch- Französisches Institut: Aktuelle Frankreich Analysen Nummer 31, November 2016, 17 Seiten (pdf-Datei) Deutsch-Französisches Institut

Afa Nr. 31

 

Alle Materialien können Sie vor Ort konsultieren oder über unseren Kopienservice oder per Fernleihe bestellen. Gerne erstellen wir für Sie auch themenspezifische Bibliografien.

Mehr hierzu erfahren Sie aus der Beschreibung unseres Serviceangebots.

Für alle weiteren Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Frankreich-Bibliothek gerne zur Verfügung frankreich-bibliothek@dfi.de.

 

 

Deutsch-französische Beziehungen

 

Deutsch-französische Vergleiche

 

Dossiers und Literaturdienste

 

Suche im Bibliothekskatalog