Deutsch-Französisches Institut
Frankreich-Bibliothek Frankreich-Bibliothek
Deutsch-Französisches Institutdfi-Jahrestagung 2011

Unterstützung des bilingualen Sachfachunterrichts

 

In Zusammenarbeit mit                 Robert Bosch Stiftung  
                                      Eisele Stiftung                        AG Franz Biling

 

Hintergrund

Eines der größten Probleme, mit dem Lehrer und Schüler bilingualer Klassen tagtäglich konfrontiert sind, ist der Mangel an geeignetem Unterrichtsmaterial. Dies liegt vor allem darin begründet, dass - trotz der herausragenden Bedeutung bilingualer Gymnasien für eine erfolgreiche Ausbildung junger Europäer - dieses Marktsegment von den Schulbuchverlagen aufgrund der vergleichsweise geringen Anzahl an Schulklassen bisher vernachlässigt worden ist. Für die Fachlehrer, die ohnehin mit überdurchschnittlichem Engagement arbeiten müssen, bedeutet das zwangsläufig, einen Mehraufwand zur Erstellung von geeignetem Unterrichtsmaterial in Kauf nehmen zu müssen.

Zielsetzung und Ergebnisse

Dieses Defizit durch die Bereitstellung von selektiertem und aufbereitetem Material für die Fächer Geschichte, Gemeinschaftskunde und Erdkunde zu beheben, war Hauptgegenstand zweier in Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung durchgeführten Projekte.

Ergebnisse dieser beiden Projekte sind u.a. folgende Materialsammlungen:

  • Politische Teilhabe: Wahlen in Deutschland und Frankreich; Unterrichtsbegleitendes Textdossier für das Fach Gemeinschaftskunde - Ausgabe für das Schuljahr 2004/2005. – Diese Materialsammlung ist nur in gedruckter Form erschienen und mittlerweile vergriffen. Eine aktualisierte Fassung zur politischen Teilhabe in Frankreich ist 2011 auf CD-Rom erschienen. - Kostenbeitrag: 5 Euro.
  • Industrielle Verdichtungsräume in Frankreich und Deutschland: unterrichtsbegleitendes Materialdossier für das Fach Geographie. – Erschienen 2006. - 1 CD-ROM. - Kostenbeitrag: 5 Euro.
  • Schlüsselereignisse der deutsch-französischen Beziehungen zwischen 1870 und 1930 : unterrichtsbegleitendes Materialdossier für das Fach Geschichte. – Erschienen 2007. - 1 CD-ROM. - Kostenbeitrag: 5 Euro.

 

Ein drittes Projekt wurde sowohl von der Robert Bosch-Stiftung als auch von der Karl Eisele und Elisabeth Eisele Stiftung unterstützt und in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Gymnasien mit zweisprachig deutsch-französischem Zug in Deutschland (AG Franz-Biling) durchgeführt. Ergebnis dieses Projektes war die Materialsammlung

  • Migration und Integration in Frankreich und Deutschland: unterrichtsbegleitendes Materialdossier für die Fächer Gemeinschaftskunde, Geographie, Geschichte, Deutsch und Französisch. – Erschienen 2011. - 1 CD-ROM. - Kostenbeitrag: 5 Euro. - Dank einer besonderen Unterstützung durch die AG Franz-Biling kann diese Materialsammlung an Lehrkräfte der Mitgliedsschulen der AG Franz-Biling kostenfrei abgegeben werden. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier.

 

Alle Materialsammlungen können direkt über unser Bestellformular bestellt werden.

Projekt zur nachhaltigen Entwicklung

In einem vierten Projekt, das neben der Dr. Karl Eisele und Elisabeth Eisele Stiftung die Landeszentrale für politische Bildung, das Kultusministerium Baden-Württemberg, das Goethe-Institut Paris und die Akademie Straßburg unterstützt haben, entstand die Materialsammlung

  • „Nachhaltige Entwicklung in Deutschland und Frankreich“ zur Behandlung des Themenbereichs im bilingualen Sachfachunterricht. Diese Sammlung ist seit Oktober 2015 online frei verfügbar Nachhaltige Entwicklung

 

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier.

Bildungskoffer „Die Anfänge der Europäischen Einigung – die großen Etappen der deutsch-französischen Verständigung"

Im Rahmen dieses von der FEFA und der Robert Bosch Stiftung bis Ende 2013 geförderten Projektes wurden Begegnungen von Zeitzeugen der europäischen Gründergeneration mit Schülern organisiert, um ihnen von der Überwindung der Grenzen in den fünfziger und sechziger Jahren zu berichten.

Das dfi hat hierzu sechs Unterrichtsmodule entwickelt, die helfen sollen, die Lehrstunden mit den Zeitzeugen zu strukturieren und zu moderieren. Bei Interesse stellen wir weiterhin gerne Kontakt zu Zeitzeugen her und unterstützen Sie bei der Organisation eines Zeitzeugengesprächs.

Eine CD mit Materialien zu allen Modulen können Sie gegen eine Gebühr von 5 € bei uns bestellen Weiterlesen

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier Weiterlesen

„Quoi de neuf - Nouvelles du bilingue"

Ebenso wichtig wie die Bereitstellung von Materialien ist die Vernetzung der relevanten Institutionen und Initiativen, damit möglichst viele Lehrer von dem bereits bestehenden Angebot profitieren können. Dazu wurde in Zusammenarbeit mit dem Landesbildungsserver Baden-Württemberg eine Online-Plattform mit verschiedenen Angeboten und Informationen zum bilingualen Unterricht in Französisch eingerichtet. Hier erscheint auch ein- bis zweimal jährlich der Newsletter „Quoi de neuf - Nouvelles du bilingue", den das dfi gemeinsam mit der AG Franz-Biling herausgibt.

 

Kontakt: villinger@dfi.de