Deutsch-Französisches Institut
Frankreich-Bibliothek Frankreich-Bibliothek

XXXVII. Jahrestagung des dfi
Die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie und ihre politischen Implikationen: Italienische, französische und deutsche Perspektiven

(zurück zu den Veranstaltungen)

Am 24. und 25. Juni 2021 widmeten sich fast 80 Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft, vor Ort oder als Online-Teilnehmer bei der Jahrestagung des dfi aus deutscher, französischer und italienischer Perspektive der Frage, welche wirtschaftlichen Folgen die Pandemie hat und welche politischen Implikationen daraus folgen.

Gemeinsames Mittagessen der vor Ort präsenten Teilnehmer vor Beginn der XXXIVII. Jahrestagung im Garten des dfi
Gemeinsames Mittagessen der vor Ort präsenten Teilnehmer vor Beginn der XXXVII. Jahrestagung im Garten des dfi
Eileen Keller diskutiert mit Antoine Goujard von der OECD, Carlo Altomonte von der Università Bocconi und Friedrich Heinemann von der ZEW über die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie
Eileen Keller diskutiert mit Antoine Goujard von der OECD, Carlo Altomonte von der Università Bocconi und Friedrich Heinemann von der ZEW über die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie
Friedrich Heinemann von der ZEW bei seinem Vortrag über die Frage „The pandemic as catalyst for a European Fiscal Union?“
Friedrich Heinemann von der ZEW bei seinem Vortrag über die Frage „The pandemic as catalyst for a European Fiscal Union?“
Stefan Seidendorf (links) während einer Kaffeepause im Gespräch
Stefan Seidendorf (links) während einer Kaffeepause im Gespräch
Natacha Valla, Dekanin an der École de management et d'innovation de Sciences Po, diskutiert mit Marco Simoni von der Luiss Business School e Presidente di Human Technopole, Torsten Schmidt vom RWI-Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und Frank Baasner über die Krisenpolitik in Italien, Frankreich und Deutschland im Vergleich
Natacha Valla, Dekanin an der École de management et d'innovation de Sciences Po, diskutiert mit Marco Simoni von der Luiss Business School e Presidente di Human Technopole, Torsten Schmidt vom RWI-Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und Frank Baasner über die Krisenpolitik in Italien, Frankreich und Deutschland im Vergleich
Dr. Matthias Knecht, Oberbürgermeister der Stadt Ludwigsburg (links) und Stefan Bantle, Vortragender Legationsrat I. Klasse und Referatsleiter Bilat. Beziehungen zu Frankreich, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Monaco im Auswärtigen Amt, Berlin, folgen der Diskussion
Dr. Matthias Knecht, Oberbürgermeister der Stadt Ludwigsburg (links) und Stefan Bantle, Vortragender Legationsrat I. Klasse und Referatsleiter Bilat. Beziehungen zu Frankreich, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Monaco im Auswärtigen Amt, Berlin, folgen der Diskussion
Torsten Schmidt vom RWI-Leibniz-Institut trägt zur Fragestellung 'What about the social market economy? Will Germany return to zero deficits?' vor
Torsten Schmidt vom RWI-Leibniz-Institut trägt zur Fragestellung "What about the social market economy? Will Germany return to zero deficits" vor
Torsten Schmidt vom RWI-Leibniz-Institut erläutert seine Darlegungen mit einem Schaubild
Torsten Schmidt vom RWI-Leibniz-Institut erläutert seine Darlegungen mit einem Schaubild
Frank Baasner führt in die Abendveranstaltung zum Thema 'Italien in Europa - Perspektiven für die Zusammenarbeit mit Frankreich und Deutschland' ein
Frank Baasner führt in die Abendveranstaltung zum Thema "Italien in Europa - Perspektiven für die Zusammenarbeit mit Frankreich und Deutschland" ein
Eileen Keller und Frank Baasner im Gespräch mit den Gästen der Abendveranstaltung, Alexander Grasse, Universität Gießen, Politische Italien-Forschung, und Tonia Mastrobuoni, Korrespondentin für La Repubblica
Eileen Keller und Frank Baasner im Gespräch mit den Gästen der Abendveranstaltung, Alexander Grasse, Universität Gießen, Politische Italien-Forschung, und Tonia Mastrobuoni, Korrespondentin für La Repubblica
Mario Nava, directeur de la direction générale de l’appui aux réformes structurelles, Commission européenne referiert über die Frage 'Le NGEU peut-il contribuer à relever les défis structurels à venir?'
Mario Nava, directeur de la direction générale de l’appui aux réformes structurelles, Commission européenne referiert über die Frage "Le NGEU peut-il contribuer à relever les défis structurels à venir?"
Vincent Aussilloux von France Stratégie referiert über den möglichen Erfolg von Investitionen in eine umweltgerechte Wirtschaft
Vincent Aussilloux von France Stratégie referiert über den möglichen Erfolg von Investitionen in eine umweltgerechte Wirtschaft
Frank Baasner und Vincent Aussilloux auf dem Podium
Frank Baasner und Vincent Aussilloux auf dem Podium
Vincent Aussilloux bei seinem Vortrag 'Les investissements pour la croissance économique verte: réussiront-ils?'
Vincent Aussilloux bei seinem Vortrag "Les investissements pour la croissance économique verte: réussiront-ils?"
Stefan Bantle beteiligt sich an der Diskussion
Stefan Bantle beteiligt sich an der Diskussion
Das Team von der Technik organisiert die reelle und virtuelle Konferenz parallel
Das Team von der Technik organisiert die reelle und virtuelle Konferenz parallel
Stefan Seidendorf moderiert das Panel 'Politische Konsequenzen und Auswirkungen'
Stefan Seidendorf moderiert das Panel "Politische Konsequenzen und Auswirkungen"
Nathalie Tocci vom Instituto Affari Internazionali, Lucas Schramm vom European University Institute und Stefan Seidendorf diskutieren über mögliche Konsequenzen
Nathalie Tocci vom Instituto Affari Internazionali, Lucas Schramm vom European University Institute und Stefan Seidendorf diskutieren über mögliche Konsequenzen

Weitere Angebote

 

Suche im Bibliothekskatalog